A+ A-

Posen auf die süße Art

Wer hängt nicht an seiner sorgenfreien Kindheit? Sowohl für alle Poznań-Bewohner als auch Touristen besteht die einzigartige Möglichkeit, sich auf eine Zeitreise zu begeben – und alles dank der in Poznań gerade entstehenden kleinen Bonbon-Manufakturen, die an den süßen Geschmack der Kindheit erinnern.

Es lohnt sich in Poznań einzigartige Orte zu besuchen, bei deren Anblick das Herz aller Naschkatzen höher schlägt. In den Bonbon-Manufakturen  werden die Bonbons in Handarbeit auf Basis von Naturprodukten und eigenem Rezept hergestellt, das von Generation zu Generation weiter gegeben wird. Ein echtes Paradies für alle Naschkatzen.

 

Karmelkowo Manufaktura Cukierków (Karamellland – Bonbon-Manufaktur)

 

Alle Süßigkeiten werden in Handarbeit hergestellt, auf Basis der aus Früchten und Gemüse natürlich gewonnenen Aromas und Farbstoffe. Der Herstellungsprozess ist auf eine altfranzösische Manufaktur zurückzuführen, wo man im 12. Jahrhundert den Karamell-Herstellungsprozess entworfen hat. Die Kinder können während der Produktionsshows und Workshops zusehen, wie die Süßigkeiten in der Tat hergestellt und geformt werden.

Hier befindet sich auch ein Café und ein Raum der interaktiven Spiele für Kinder.
 

 

Słodkie Czary Mary (Süßer Hokuspokus)

 

Es ist ein echtes Paradies für alle Naschkatzen – hier erkennt man den süßen Geschmack der Kindheit wieder. Alle Leckereien entstehen hier nach den traditionellen Konditorrezepten. Während der Produktionsshows kann man zusehen, wie die Süßigkeiten und Lutscher in Handarbeit hergestellt werden, also wie die heiße Karamellmasse von Hand gezogen, gedreht und geformt wird.

Da kann man auch seine eigene Kraft in der Rolle eines Konditoren erproben, indem man seinen eigenen Lutscher in beliebiger Form erzeugt.
 

 

Słodka Cytrynka Poznańska Manufaktura Zdrowych Cukierków (Kleine süße Zitrone – Posener Manufaktur der gesunden Bonbons)

 

Alle Süßigkeiten werden in Handarbeit auf Basis von Naturprodukten und von eigenem Rezept hergestellt, das von Generation zu Generation weiter gegeben wird. Die Eigentümer der „Kleinen süßen Zitrone“ sind einmal auf ein altes Heft mit Rezepten ihrer Ururgroßmutter gestoßen, was zum Beginn des Familienunternehmens wurde.

Während der offenen Produktionsshows und der Workshops können alle Naschkatzen mit eigenen Augen sehen, wie die Süßigkeiten entstehen, und für die Jüngsten gibt es eine extra Chance, seinen Traum-Lutscher in beliebiger Form selbst zu erzeugen.
 

 

Text: Marta Stawińska

Facebook

Facebook