A+ A-

Die filmische und musikalische “Transantlantyk” sticht in See

Hervorragendes Kino und Musik aus der ganzen Welt. Legendäre und junge Schöpfer, Vertreter aller Berufe im Bereich Film und Musik, Dutzende Vorführungen und etliche Konzerte. Im Sommer startet in Posen das vierte Transatlantyk Festival. Die künstlerische Plattform schafft durch Musik und Film Verknüpfungen zwischen der Gesellschaft, der Kunst und unserer Umwelt, regt Diskussionen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen an. Das Transatlantyk ist offen, mutig und glokal...

...glokal also offen in Handeln und Selbstbewusstsein und gleichzeitig global im Begreifen der Konsequenzen und des Kontextes des eigenen Handelns. So ist das Transatlantyk.

 

 

Film

 

Während des Festivals wird man über 120 Filme in 16 thematischen Kategorien ansehen können. Auf dem Programm stehen Premieren, preisgekrönte Filme, Retrospektiven und Titel, die man sonst in Polen nicht zu sehen bekommt. Dank der Zusammenarbeit mit Festivals wie der Berlinale oder dem Sundance, werden die wichtigsten filmischen Werke der letzten Jahre präsentiert.
Neben der beliebten Kategorien wie dem Bettkino, B-Movie oder kulinarische Kino wird es Neues geben, zum Beispiel Transatlantyk für Kinder oder Kino für Mütter.
 

 

Musik

 

Auf dem Programm des Transatlantyk steht auch ein großes Musikangebot, darunter zwei Wettbewerbe: Transatlantyk Film Music Competition – für Komponisten, die die Möglichkeit zu schätzen wissen, Musik in den kleinsten Details zu bearbeiten und das Transatlantyk Instant Composition Contest, dem einzigen Wettbewerb weltweit, bei dem simultan komponiert und synchron zum Bild auf dem Klavier improvisiert wird.
Talking Piano hingegen sind Treffen mit Komponisten, bei denen das künstlerische Schaffen und alles rund um Film- und Fernsehmusik im Fokus steht. Die Workshops Master Classes und die Silent Disco ergänzen den Bereich Musik.
 

 

Bewusstsein wecken!

 

Im Rahmen der Aktion Transatlantyk Inspirationen werden zahlreiche Gesprächsrunden mit hervorragenden Gästen stattfinden. Transatlantyk Inspirationen ist eine Plattform für den Austausch von Ideen, Diskussionen über aktuelle und wichtige Themen, die auch in den vorgestellt Filmen aufgegriffen werden. Die eingeladenen Gäste konfrontieren verschiedene Standpunkte und zeigen so die Vielschichtigkeit der Welt und ermöglichen einen aktiven Dialog mit dem Publikum. 

Der Schöpfer und Direktor des Festivals ist Jan A. P. Kaczmarek, der für die Musik zum Film „Finding Neverland” einen Oskar erhielt.

Das vollständige Programm ist auf der Internetseite zu finden: www.transatlantyk.org

Facebook

Facebook