A+ A-

Mehr Attraktionen am Fluss in der neuen Saison

Bereits ab dem 1. Juni ist die diesjährige Saison am Warthe-Fluss gestartet. Auf alle Besucher warten hier noch mehr Attraktionen als in den letzten Jahren. Dazu kostenloser Jacuzzi, Schwimmbad sowie multifunktionale Sportplätze und ein neuer Strand im Stadtviertel Wilda.

Das städtische Projekt der Stadtstrände, das 2012 in Gang gekommen ist, ist in seiner fünften Saison noch reicher geworden. Zu den drei bereits offenen Strände (Chwaliszewo, Rataje und Park Szelągowski) kommt dieses Jahr noch einer hinzu, der an der Wilda, an der Piastowska-Str. (in der Nähe von Łazienki Rzeczne) gelegen ist.

„Das wunderschöne Gelände bei Łazienki Rzeczne hat eine lange Tradition. Die Bewohner von Poznań konnten sich hier schon in den 20-er Jahren des letzten Jahrhunderts entspannen. Wir haben beschlossen, diesen Ort wieder ans Leben zu bringen und eben hier den nächsten Stadtstrand öffnen“ – sagt Piotr Wiśniewski, Direktor des Büros für Projektkoordination und Stadtrevitalisierung.

An allen Stadtstränden werden ab dem 1. Juni bis zum 31. August ca. 800 Projekte, Workshops, Sportveranstaltungen sowie Kulturevents sowohl für Kinder als auch Jugendliche und Senioren organisiert. Die meisten Attraktionen können die Gäste der Stadtstrände Chwaliszewo und Rataje erwarten. Dort gibt es u. a. Schwimmbad und Jacuzzi. In der Nähe entstehen professionelle Beachvolleyball-, Handball- und Fußballplätze. In der Nachbarschaft gibt es öffentliche Grillzonen, die mit städtischen Grillgeräten ausgestattet sind. Alle Attraktionen am Strand sind frei zugänglich.

 

fot. Marek Zakrzewski / PLOT

 

Sowohl neue als auch schon bekannte Stadtstrände wurden mit neuem Sand bedeckt und mit Liegestühlen, Strandkörben, Hängematten sowie Solarduschen ausgestattet. Da gibt es auch schwimmende Stege, wo die Wasserstraßenbahn (Wassertaxi) anlegen wird. Die schwimmenden Stege sind auch für die Ruderer gedacht. Alle Stadtstrände und Sportplätze sind vier Monate lang von 9 bis 22 Uhr offen.

Die Wasserstraßenbahn fährt jedes Wochenende ab Juni an der Strecke: Dom (Katedra, bei der Marii Panny-Str.) - Rataje (bei der Siedlung os. Piastowskie) - Wilda (bei Łazienki Rzeczne) - Chwaliszewo (bei Stare Koryto) - Szeląg (bei der Ugory-Str.). Die erste Fahrt findet am 3. Juni um 17 Uhr statt. Den ganzen Sommer lang fährt die Wasserstraßenbahn jeden Freitag (1 Mal täglich) sowie jeden Samstag und Sonntag (3 Mal täglich). Die Tickets kosten 5 PLN je für eine Strecke, wobei es folgende Strecken gibt: Katedra - Rataje/Wilda, Rataje/Wilda - Chwaliszewo - Szeląg, Szeląg – Katedra.

Facebook

Facebook